Klinikum Dritter Orden – Krankenfürsorge mit Tradition

Im Stadtteil Nymphenburg von München ist das Klinikum der Schwesternschaft für Krankenfürsorge des Dritten Ordens K.d.ö.R. beheimatet. Das Klinikum kann auf eine fast hundertjährige Geschichte zurückblicken. Der Bau des Krankenhauses begann am 24. Juli 1911. Nach einer sechsmonatigen Bauzeit konnte es bereits am 1. Februar 1912 in Betrieb genommen werden. Zur damaligen Zeit befanden sich im Klinikum Dritter Orden 120 chirurgische Betten. Zwanzig Jahre später 1932 wurde das Krankenhaus um eine Abteilung der Inneren Medizin und der Geburtshilfe erweitert. Bereits im Jahre 1937 konnte das Klinikum auf eine Bettenanzahl von 320 verweisen. Während des 2. Weltkrieges wurde das Klinikum Dritter Orden zu einem Reservelazarett umfunktioniert.

Einige Jahre später, im Jahre 1957 wurde der Ostflügel des Gebäudes angebaut. Die Bettenanzahl konnte auf 522 erhöht werden. 1979 wurde das Klinikum des Dritten Ordens zum Akademischen Lehrkrankenhaus der Ludwig- Maximilian- Universität (LMU) München erhoben. Fünf Jahre später 1984 wurde dann der erste städtische Notarztwagen im Klinikum fest stationiert. Zwischen den Jahren 1985 und 2001 erfolgten der Umbau und die Sanierung des Klinikums. Die inzwischen renovierungsbedürftige Kinderklinik an der Lachnerstraße wurde durch einen modernen Neubau ersetzt. Der Grundstein wurde auf dem Gelände des Klinikums Dritter Orden am 29.Juli 1998 gelegt. Am 2. Mai 2002 konnte dann endlich das neue Perinatalzentrum in Betrieb genommen werden. Ab dem 1. Januar 2003 wurde dem Klinikum des Dritten Ordens die Versorgungsstufe III zuerkannt. Am 13. September 2006 begann dann auf dem Gelände des Klinikums Dritter Orden der Bau des Diagnose- und Therapiezentrums Nymphenburg.

Heute verfügt das Krankenhaus über 574 Betten und 18 teilstationäre Plätze. Im Klinikum haben heute 1.500 Beschäftigte einen Arbeitsplatz gefunden. Pro Jahr werden im Klinikum des Dritten Orden über 26.500 Patienten versorgt, in der Notaufnahme des Krankenhauses sogar über 63.500 Patienten. Jährlich erblicken im Klinikum von Nymphenburg rund 2.100 Kinder das Licht der Welt. Es werden im stationären Bereich über 8.500 und ambulant rund 1.200 Operationen durchgeführt.

Das Klinikum Dritter Orden beherbergt hinter seinen geschichtsträchtigen Mauern auch ein umfangreiches Angebot unterschiedlichster Bücher der verschiedensten Literatur Bereiche in der hauseigenen Bibliothek. Neben wertvollen medizinischen Fachbüchern, Bücher der Naturmedizin und homöopathischer Fachliteratur welche sich in der Bibliothek befinden, finden kleine und große Leseratten eine vielfältige Auswahl der unterschiedlichsten Genres.

Die Bücher kann man sich von den grünen Damen und grünen Herren, welche ehrenamtlich in der stationären Krankenhauspflege tätig sind, aus der Bibliothek holen und besorgen lassen. Die Bücher werden auf Wunsch auch vorgelesen. Zu erkennen sind die grünen Damen und grünen Herren am grünen Namensschild oder grünem Klinik-Kittel. Diese ehrenamtlichen Helfer kümmern sich um Einkaufswünsche oder andere Besorgungen.

No reviews yet.

Leave a Reply

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.